Zum Inhalt springen

Zivilschutz-Probealarm 01.10.2022

Am 1. Oktober 2022 wird in Österreich zwischen 12:00 und 12:45 Uhr der jährliche bundesweite Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Die Signale werden von der Bundeswarnzentrale im Einsatz- und Koordinationscenter des Bundesministeriums für Inneres bzw. von den Landeswarnzentralen in den einzelnen Bundesländern ausgelöst werden. Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems, andererseits soll die Bevölkerung mit diesen Signalen vertraut gemacht werden. Nähere Informationen finden Sie hier!

Impftag am 10.09.2022 im Mehrzwecksaal

Die Gemeinde Stattegg bietet in Zusammenarbeit mit Frau Dr. Claudia Nemetz, praktische Ärztin in Stattegg, am Samstag, dem 10. September 2022, von 08:00 bis 14:00 Uhr, im Mehrzwecksaal (Feuerwehrhaus) einen Impftag an. Dazu sind alle herzlich eingeladen (Kinder ab 5 Jahren, Jugendliche, Erwachsene und Senioren/Innen, Erst,- Zweit,- Drittstich sowie jede weitere Auffrischung). Der verwendete Impfstoff wird Biontech/Pfizer sein, mitzubringen sind bitte ein ausgefüllter Aufklärungsbogen, E-Card, Impfpass und ein Ausweis. Um Voranmeldung unter Tel. 0316/69 11 36-30 (Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr) wird gebeten, die Anmeldefrist endet am 07.09.2022. Es ist aber auch möglich, ohne Voranmeldung geimpft zu werden. Diese Aktion wird finanziert aus Mitteln der kommunalen Impfkampagnen.

Schulbus - Rückfahrten am Nachmittag vom Andritzer Hauptplatz

Schulbus - Rückfahrten am Nachmittag vom Andritzer Hauptplatz in Richtung Kalkleiten, Zösenberg, Hohenberg, Buch & Leber

Auch im kommenden Schuljahr gibt es wieder die Möglichkeit von Schulbus-Rückfahrten am Nachmittag vom Andritzer Hauptplatz in Richtung Kalkleiten, Zösenberg, Hohenberg, Buch & Leber. Anmeldungen unter cornelia.desimini@gruene.at oder Tel. 0650/565 61 66.

 

 

Warnung vor "falschen Polizeibeamten"

Schützen Sie sich vor der Betrugsmasche "falscher Polizeibeamte". Nähere Informationen und Tipps finden Sie hier!

Statistik Austria kündigt Zeitverwendungserhebung an

Statistik Austria erstellt im öffentlichen Auftrag hochwertige Statistiken und Analysen, die ein umfassendes, objektives Bild der österreichischen Gesellschaft und Wirtschaft zeichnen. Die Ergebnisse der Zeitverwendungserhebung(ZVE) liefern für Politik, Wissenschaft und Öffentlichkeit grundlegende Informationen dazu, wieviel Zeit Menschen in Österreich mit Arbeit oder Schule, Sport, Freunde und Kultur verbringen. Wer übernimmt in Österreichs Haushalten die Kinderbetreuung, unbezahlte Pflegearbeit oder Haushaltstätigkeiten? Wie lange sind Menschen in Österreich jeden Tag unterwegs? Wie lange schlafen sie? Die ZVE-Erhebung wurde zum letzten Mal im Jahr 2008/09 durchgeführt. Ein aktuelles Bild der Zeitverwendung ist daher längst überfällig und interessant. Nähere Informationen finden Sie hier!

 

Hilfe für ukrainische Flüchtlinge

Viele Menschen haben in den letzten Tagen ihre Bereitschaft bekundet, persönlich zu helfen. Hilfsorganisationen haben bereits Spendenkonten eingerichtet und sind vor Ort in der Ukraine oder in Österreich tätig, um Menschen, die vom Krieg betroffen sind, zu unterstützen. Beispielhaft genannt seien:

Bitte beachten Sie, dass den Menschen vor Ort derzeit mit Geldspenden am effizientesten geholfen werden kann. Es gibt natürlich aber auch die Möglichkeit, Sachspenden zur Verfügung zu stellen:

Hier können Unterkünfte gemeldet werden

Ab sofort steht die Hotline der Sozialabteilung des Landes Steiermark unter der Nummer +43 800 201010 (Sozialservicestelle) zur Verfügung. Dort können freie Quartiere und andere Unterstützungsangebote gemeldet werden. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Meldungen für freie Quartiere bitte per E-Mail an: grundversorgung@stmk.gv.at
Bitte dabei folgendes angeben: Name, Adresse und Größe der zur Verfügung stehenden Wohnung, Telefonnummer.

Mit Kindern über Krieg sprechen

Auch wenn sie es nicht immer zeigen, Kinder haben sehr feine Sensoren, um wahrzunehmen, dass Erwachsene etwas in Sorge versetzt. Unterstützen Sie Ihr Kind dabei, diese Gefühle einzuordnen und versuchen Sie nicht die Geschehnisse zu verheimlichen. Bleiben Sie dabei sachlich und versuchen Sie kindgerechte Worte zu finden. 

Das Familien.Kompetenz.Zentrum Graz kann Sie vor dem Gespräch mir Ihren Kindern telefonisch beraten: +43 316 872-4650

Hier erhalten Sie weitere Tipps, wie Sie die aktuelle Situation mit Ihren Kindern besprechen können.

Die wichtigsten Telefonnummern im Überblick

  • Bundes-Hotline für Ukrainer:innen in Österreich: +43 1 26768709460
  • Sozialservicestelle des Landes Steiermark: +43 800 201010
  • Hotline der Caritas Steiermark zur Ukraine: +43 316 8015215
  • Hotline der Caritas für fremdenrechtliche Fragen: +43 51776380
  • Familien.Kompetenz.Zentrum Graz: +43 316 872-4650
  • Telefonseelsorge für alle: 142
  • Rat auf Draht (Notruf für Kinder und Jugendliche): 147
  • Psycho-Sozialer Dienst (Notruf bei psychischen Krisen): +43 1 31330
  • Notfall-Hotline des Außenministeriums (bei Aufenthalt im Ausland): +43 1 901144411
  • Mehrsprachige Krisenintervention und psychologische Beratung für Betroffene/Geflüchtete
  • Unterstützung für Künstler:innen aus der Ukraine via <rotor>: +43 316 688306

 

Bildungs- & Berufsinfomesse

Check-in Deine berufliche Zukunft
Mit dem Ziel, die vielfältigen Aus- und Weiterbildungsbildungsmöglichkeiten in Graz-Umgebung vorzustellen, dreht sich von 22. – 23. April 2022 bei der „Check-in Deine berufliche Zukunft – Die Bildungs- & Berufsinfomesse in Graz-Umgebung“ erneut alles um die Themen Bildung und Beruf. Nähere Informationen finden Sie hier!

 

Anschluss Glasfasernetz

Zum Ausbau des Glasfaser-Netzes in Stattegg hat das E-Werk Franz ein Informationsschreiben verfasst. Dieses Schreiben und alle Kontaktadressen finden Sie hier!

Müllkalender 2022

Den Müllkalender 2022 finden Sie hier!

Hilfe für Kinder und Jugendliche nach der Trennung – neue RAINBOWS-Gruppen starten!

Symbole gegen den Trennungsschmerz

Symbole und Rituale unterstützen Kinder bei der Verarbeitung der Scheidung ihrer Eltern. Im Oktober starten neue RAINBOWS-Gruppen in Gratwein und Frohnleiten, die Kinder altersgerecht unterstützen, stürmische Zeiten zu bewältigen.

 Eine Figur namens Trösterchen, der man alles anvertrauen darf; Steine, die sich im Lauf der RAINBOWS-Treffen in Kraft-Steine verwandeln: Damit Kinder den Schmerz, die Angst und auch die Wut verarbeiten können, welche die Trennung oder Scheidung ihrer Eltern verursacht, hat RAINBOWS altersgerechte Methoden entwickelt, um die kindliche Gefühlswelt nach dem einschneidenden Erlebnis langsam wieder ins Lot zu bringen. Die Kinder treffen sich 12mal einmal wöchentlich mit Gleichaltrigen, deren Eltern sich auch getrennt haben. Malend, spielend, unter Zuhilfenahme von Symbolen und im Austausch bearbeiten sie die veränderte Familiensituation. Am Ende der regelmäßigen Treffen der RAINBOWS-Gruppe eröffnet sich den Kindern eine neue Perspektive: „Der Blick richtet sich von dem was war und was zerbrochen ist, nach vorne zu dem, wie das Zusammenleben der Kinder mit ihren getrennten Eltern in Zukunft aussehen wird“, sagt Xenia Hobacher, Bereichs-Leiterin Trennung/Scheidung von RAINBOWS-Steiermark.
 

Vom richtigen Zeitpunkt

Ein Großteil der Kinder nimmt an der RAINBOWS-Gruppe einige Monate bis 1 Jahr nach der Trennung oder Scheidung ihrer Eltern teil. Aber auch wenn einige Jahre verstrichen sind und sich die Familiensituation (z.B. wenn eine Patchworkfamilie gegründet wird) wieder ändert, kann der Besuch einer RAINBOWS-Gruppe unterstützend sein.

 

RAINBOWS-Gruppenstart im Oktober

Neue RAINBOWS-Gruppen für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren, deren Eltern sich getrennt haben, starten Mitte Oktober im Generationenhaus Gratwein bzw. im Storchennest Frohnleiten.

Für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren werden spezielle YOUTH-Gruppen angeboten!
 

Weitere Informationen und Anmeldung:

Mag.a Xenia Hobacher

0664 88242208 

office@stmk.rainbows.at
www.rainbows.at

 

 

Ausbildung zur/zum Tagesmutter/-vater

Der Verein "Tagesmütter Steiermark" bietet wieder Kurse zur Ausbildung zur/zum Tagesmutter/-vater und KinderbetreuerIn an.

Kurse für betreuende und pflegende Angehörige

Das Albert Schweitzer Trainingszentrum bietet wieder Kurse für betreuende und pflegende Angehörige an.
Hier finden Sie alle Kurstermine.

Baukultur: Bauen im Steirischen Zentralraum – Weil Baukultur uns alle betrifft

Projektträger: Regionalmanagement Steirischer Zentralraum

Kooperationspartner: Baubezirksleitung Steirischer Zentralraum

In Zusammenarbeit mit den Gemeinden des Steirischen Zentralraums

Die Gemeinden des Steirischen Zentralraums widmen sich seit 2018 in einem regionalen Projekt gemeindeübergreifend der „Baukultur“, also dem alltäglichen Bauen in unserem gemeinsamen Lebens- und Arbeitsraum. Baukultur betrifft somit das Einfamilienhaus, dessen Umgebung, das Gewerbegebiet, die Oberflächenbeschaffenheit von Parkflächen, Wohnanlagen und vieles mehr. Ziel ist es, eine nachhaltige und qualitätsvolle Siedlungsentwicklung und bauliche Entwicklung zu fördern. Diese soll im Einklang mit den Bestands-, Landschafts- und Flächenressourcen stehen. Dabei ist es wichtig sowohl das Gebietstypische unserer Gemeinde in der Erweiterung als auch den Klimawandel zu berücksichtigen und dafür moderne Lösungen aufzuzeigen.

Auf Grundlage einer umfassenden Bestandserhebung wurden von den Gemeinden und Expert_Innen gemeinsam ein Baukulturelles Leitbild und ein Baukultureller Praxisleitfaden für den Steirischen Zentralraum und unsere Gemeinde erarbeitet. Vor allem der Praxisleitfaden dient Bauwerber_Innen als Unterstützung und soll mit der Gemeinde gemeinsam in Bauberatungen und im Bauvorhaben herangezogen werden.

Weiters zeigen vier Videos mit Bildern aus unserer Region die wichtigsten Aspekte der Baukultur für den Steirischen Zentralraum. Die Videos finden Sie hier....

Planen Sie selbst ein Bauvorhaben in unserer Gemeinde?

Sind Sie an den gemeinsam definierten Grundsätzen zur baulichen Entwicklung interessiert?

Die Unterlagen zum Download finden Sie hier!

Weiter Unterlagen und Informationen erhalten Sie im Gemeindeamt/Bauamt.

 

Digitaler Holzstammtisch

Der Waldverband Steiermark hat in Kooperation mit der Forstlichen Ausbildungsstätte Pichl etwas Neues ins Leben gerufen – Waldmontag der digitale Holzstammtisch – nennt sich die neue Veranstaltungsreihe, welche immer montags um 18:30 stattfindet. Alle Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie hier!

In einer leicht verständlichen Sprache, unterstützt mit plakativen Darstellungen und der Möglichkeit, Forstexperten im Chat zu befragen, bietet der Waldverband Steiermark digital, unkompliziert und regelmäßig Zugang zu wichtigen Informationen. Die Themen richten sich einerseits nach dem Jahreskreislauf (welche Fragen beschäftigen Waldbewirtschafter aktuell) und andererseits nach der Aktualität (weil wir z. B. gerade von einer Kalamität betroffen sind).

Die laufenden Veranstaltungen sind kostenlos und für jeden Interessierten ganz einfach über Computer oder Handy via Zoom oder Livestream auf Facebook zugänglich. Hat man montags mal keine Zeit – kein Problem, die Folgen können jederzeit auf dem Youtube Kanal (Waldverband Steiermark) nachgeschaut werden.

Die Webinar-ID lautet 976 8814 7029 und das Kennwort: 697605.

 

 

 

 

Das Stattegger Bewegungsprogramm 2022/2023:

Das aktuelle Tarifblatt:

Alle Tarife im Überblick

Tarifblatt-2022.pdf

Informationen zur DSGVO (Datenschutz Grundverordnung)

Bürger SMS /APP

Allgemeinde Informationen rund um den Bürger SMS Dienst in Zusammenhang mit der DSGVO finden Sie hier!

Novellierung der Bau- und Raumordnungsgesetze

Einen Link zu den Novellen finden Sie hier!

Steiermark-Card 2022

Mit einem erweiterten und optimierten Angebot startet die Steiermark-Card am 1. April in die Saison 2022!

Alle Infos dazu finden Sie hier!